Joint Master Medizin "Luzerner Track"

 

Der Bund bzw. Hochschulrat hat am 18. November 2016 die Projekte für zusätzliche Abschlüsse in Humanmedizin bewilligt. Darunter ist auch der gemeinsame Masterstudiengang Medizin (Joint Master Medizin – «Luzerner Track») der Universitäten Zürich und Luzern, für welchen ein Bundesbeitrag von rund 7 Millionen Franken vorgesehen ist.


Im September 2017 haben die ersten 40 Studierenden des Luzerner Tracks ihr Medizinstudium (Bachelor-Studiengang) in Zürich aufgenommen. Die ersten Lehrveranstaltungen der Luzerner Dozierenden haben im Frühjahressemester 2018 in Zürich stattgefunden (Einführungsmodul). Für das Masterstudium wird diese Kohorte ab 2020 nach Luzern wechseln mit Immatrikulation an der Universität Luzern.

Die Aufgabe des IHAM&CC besteht nun darin, ein attraktives Curriculum Hausarztmedizin für die Studierenden zu entwickeln, dies in enger Absprache mit den involvierten Partnern (LUKS, lups, Hirslandenklinik St. Anna und Schweizerisches Paraplegikerzentrum).
Federführend in der Entwicklung des Joint Master Programms ist die Universität Luzern in Absprache mit der Universität Zürich. Projektleiterin ist Frau Prof. Verena Briner.

Für den Gruppen- und Einzelunterricht der Joint Master Studierenden sucht das IHAM&CC engagierte Lehrärztinnen und Lehrärzte in der Zentralschweiz. Bei Interesse melden Sie sich beim Sekretariat.

 

Weitere Informationen finden Sie auf den Webseiten der beiden Universitäten:

https://www.unilu.ch/medizin/

http://www.med.uzh.ch/de/Medizinstudium/gemeinsamemasterstudiengaenge.html#5