Leitbild/Entstehung

Das Institut für Hausarztmedizin und Community Care Luzern (IHAM&CC) wurde am 21.2.14 gegründet. Mit einem regional verankerten eigenen Institut für Hausarztmedizin möchten wir in erster Linie die Attraktivität des Hausarztberufes steigern und damit den hausärztlichen Nachwuchs in Luzern und der Zentralschweiz fördern.

Die Idee eines Luzerner Instituts für Hausarztmedizin wurde erstmals an den Entlebucher Hausärztetagen im September 2012 aufgegriffen. Bereits im November 2012 formierte sich eine Projektgruppe, welche dann die nötigen Vorabklärungen und Vorbereitungen für eine Institutsgründung traf. Wesentlich waren die guten Kontakte zum IHAM Basel (Prof. Peter Tschudi als Berater) und zu den Gesundheitswissenschaften der Universität Luzern (Prof. Gerold Stucki).

Die Kooperation mit den Gesundheitswissenschaften der Universität Luzern einschliesslich der Schweizer Paraplegikerforschung AG (Direktor Prof. Gerold Stucki) drückt sich auch in der Namensgebung aus: „Community Care“ steht im Wesentlichen für die Planung gemeinschaftlicher Projekte in der hausärztlichen Versorgungsforschung.

Weiterführende Informationen sind erschienen im LAZ Nr. 98 (Juni 2014) und im Primary Care Nr. 9, 2014.